Tina Kraus Off-Air:

Wenn ich nicht moderiere oder mich weiterbilde, verbringe ich gerne Zeit mit meinen Lieblingsmenschen. Ich mag Herausforderungen, das Miteinander und gute Gespräche. Dabei ganz im Hier und Jetzt zu versinken, ist wunderbar. Ich interessiere mich für Menschen, für alles, was in unserer Gesellschaft vor sich geht, für Kreatives, Wirtschaftliches, Kultur und Politik. Für nichtige und große Fragen. Außerdem tanze ich, spiele Klavier und leidenschaftlich gerne Beach-Volleyball. Meditativ wirken auf mich Basteln und Ballett. Tee macht für mich alles besser. Genau wie Lesen und Schreiben, was ich für mein Leben gerne tue. 

 

Wen ich unterstütze:

Die Stiftung "Präventive Jugendhilfe", weil ich den Ansatz, Kinder und Jugendliche zu stärken und ihnen Raum und Hilfe zu geben, so wichtig finde. Dass dabei auch die präventive Arbeit im Mittelpunkt steht, macht die Stiftung für mich zu etwas Großartigem.  

 

Wo ich mitwirke:

Neue Deutsche Medienmacher (Zusammenschluss von Journalisten unterschiedlicher Sprachen und Kulturen für mehr Vielfalt und sprachliche Präzision in den Medien), denn Worte sind Macht und müssen mit Klugheit und Feingefühl gewählt werden. Dass man sich daran stets erinnert, dafür sorgen die Neuen Deutschen Medienmacher.

 

Wen und was ich toll finde:

Moderationskollegen: Peter Kloeppel, Claus Kleber, Maxi Biewer, Pinar Atalay, Anna Planken, Marietta Slomka, Frank Elstner, Oliver Sequenz, Ingo Zamperoni, Alfred Schier, Stephan Kulle

Radio: WDR 5

Weiterbildung: RTL Journalistenschule, Institut für Moderation

 

Ohne welche Medienmenschen ich heute nicht wäre, wo ich bin - Trainer & Mentoren:

* Jutta Lindemann (RTL Journalistenschule) * Leonard Ottinger (RTL Journalistenschule) * Peter Kloeppel (RTL) * Susanne Broß (RTL) * Harald Dietz (SWR) * Kim Friedrichs (RTL)

 

Welche Fremdsprachen ich spreche:

Interviews kann ich ebenfalls auf englisch, italienisch und spanisch führen, denn ich habe neben Germanistik ebenfalls Romanistik studiert und im Ausland gelebt (Bergamo, Perugia, Teneriffa, Lanzarote, Rhodos, Melbourne).

 

Was mich motiviert:

Ich höre gerne zu, was offenbar selbst bei Moderatoren nicht unweigerlich zur Grundaustattung gehört. Seien Sie unbesorgt: Bei mir unterliegt die vorhandene Eitelkeit: Ich höre meinem Interviewgast zu!

Außerdem mag ich Menschen. Schöne Stimmen. Reden. Fragen.

 

Wo ich ausgebildet wurde?

Ausbildung zur Fernsehjournalistin an der RTL Journalistenschule (Köln) &

Ausbildung zur Moderatorin am Institut für Moderation, Hochschule der Medien (Stuttgart).

 

Wo ich angefangen habe?

2001 bei Guten Abend RTL in Köln * 2003 erstmals bei RTL vor der Kamera *  ab 2011 Wettermoderatorin in den n-tv News und bei Punkt 6 & Punkt 9 (heute Guten Morgen Deutschland) * 2012 Moderatorin der Wochenserie Traumhaus bei Punkt 12 * seit 2013 Moderatorin beim SWR * 2015 Reporterin bei der ARD Sportschau Live * seit 2017 vor der Kamera beim WDR Fernsehen *

 

Motto:

Braucht man eins? Falls ja:

"DO WHAT YOU LOVE. LOVE WHAT YOU DO."